Der Paradiesvogel der Klassikszene

Nigel Kennedy – Kammerorchester Basel – Daniel Bard

Samstag, 28.11.2020 - 19 Uhr, Kurhaus Wiesbaden

Nigel Kennedy © Rankin/EMI Classics

Samstag, 28.11.2020 | 19 Uhr

Nigel KennedyVioline

Kammerorchester Basel

Daniel BardVioline & Leitung

zur Kartenbestellung

Programm

Ludwig van Beethoven - Violinkonzert D-Dur op. 61

Sergei Prokofjew - Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25, »Symphonie classique«

Nigel Kennedy - Violinkonzert »Inspired by Beethoven«

Der Paradiesvogel der Klassikszene

Das Enfant terrible der Konzertwelt kehrt zurück nach Wiesbaden! Es klingt seltsam, aber als Nigel Kennedy zuletzt hier gastierte, stand er nicht im goldenen Kurhaussaal auf der Bühne, sondern rockte den Schlachthof. Ein Widerspruch? Nicht für Kennedy. Zu seinen Lehrern zählt er nicht umsonst neben Yehudi Menuhin auch den Jazzgeiger Stéphane Grappelli – und in beider Fußstapfen tritt er seit mehr als 40 Jahren. Solange währt inzwischen seine unvergleichliche Karriere, die ihn weit über die Klassikszene hinaus zu einem der bedeutendsten Interpreten der Gegenwart gemacht hat. Dass Kennedy ein Querdenker ist, sich gegen Konventionen stellt und seine eigenen Wege sucht, hat er sich bis heute bewahrt. In Beethoven findet er darin das perfekte Gegenüber und nimmt sich im Beethoven-Jahr dessen Violinkonzert nicht nur im Original vor, sondern auch in der eigenen kompositorischen Auseinandersetzung mit dem Meisterwerk.

Als Abonnent erhalten Sie 10 % Rabatt auf Einzelkarten für dieses Sonderkonzert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Karten bestellen

Einzelkarten für Der Paradiesvogel der Klassikszene am Samstag, 28.11.2020

Preiskategorie 1 105,00
Preiskategorie 2 90,00
Preiskategorie 3 80,00
Preiskategorie 4 60,00
Preiskategorie 5 50,00
Preiskategorie 6 30,00
zur Kartenbestellung
**die Karten der niedrigsten Preiskategorie sind ohne Sicht auf die Bühne.
*zzgl. 1,80 € Systemgebühr pro Karte und 2,90 € Servicegebühr pro Auftrag.